Home > Beitrag tagged "Serviceideen" (Seite 5)
Tag-Archiv für ‘Serviceideen’

Mittwoch, 17. September 2008

Eilmeldung – Eilmeldung – Eilmeldung – Eilmeldung – Eilmeldung Stehe bis heute abend 22 Uhr vor dem Kölner Hauptbahnhof (Eingang Breslauer Platz) und lasse mich kostenfrei von Bahnkunden verprügeln. Motto der Aktion: Zuschlagservice statt Servicezuschlag !!! Wer Lust hat möge vorbeikommen und diesen unschlagbaren Powerservice testen. In Vorfreude auf weitere Backpfeifen Euer Armin Nagel

>> Weiterlesen


Dienstag, 10. Juni 2008

Für alle Verliebten mit Schreibhemmung gibt es auf www.liebste.de einen unschlagbaren, digitalen Liebesbrief – Service, den ich als Servicepionier selbstverständlich sofort getestet habe. Nach Eingabe einiger “persönlicher” Angaben spuckt der Liebesbrief Generator folgendes Ergebniss aus: Liebste Waltraud, Ich stelle mir gerade vor, wie Du nur mit High Heels und Klingel bekleidet vor mir stehst. Keine Frau, die ich jemals kennenlernte, war so innovativ wie Du. Ich kann es kaum mehr erwarten, bis ich endlich Mineralwasser aus Deinem Bauchnabel schlürfen darf. Ich möchte auch gerne Deine Schultern, Daumen und Lippen küssen, besonders wenn Du vorher Knäckebrot gegessen hast. Noch nie zuvor…

>> Weiterlesen


Montag, 2. Juni 2008

Hinter dem Begriff Carbashing verbirgt sich ein innovativer Service des Auto- und Schrottverwerters Mario Kiesow aus Norderstedt bei Hamburg: Gegen Entgelt können sich Kunden mit Hilfe von Vorschlaghammern oder ähnlichem Werkzeug an Autos auslassen, aus denen ohnehin kein Profit mehr zu machen ist – das sieht dann z.B. folgendermaßen aus: Da ich ja erklärtermaßen für mehr Servicekultur in Deutschland kämpfe, freut es mich natürlich auch, dass die Kollegen Andreas von Richthofen und Kristian Bader mit ihrer phänomenalen Rhythm and Crash Performance “Auto Auto!” schon längst eine Hochkulturvariante des Carbashing entwickelt haben: via SPON

>> Weiterlesen


Mittwoch, 30. April 2008

Allen Frustrierten, Nörglern und Miesepetern dieser Welt sei folgender Power Service der finnischen Künstler Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta- Kalleinen ans Herz gelegt: Der Beschwerdechor ! Beim erfolgreichen Pilotprojekt in Birmingham 2005 konnten Bewohner der Stadt zunächst Beschwerden aller Art einreichen. Diese wurden dann zu einem chorischen Musikstück verarbeitet und von den Bürgern höchstpersönlich mit kathartischer Wirkung öffentlich präsentiert: Mittlerweile ist dieser Power Service nun weltweit auf dem Vormarsch – hier z.B. die Beschwerden aus St. Petersburg: Selbst eine positive, lebenslustige Stadt wie Köln lässt es sich seit dieser Woche nicht nehmen, musikalisch zu klagen und das sogar unterstützt vom…

>> Weiterlesen


Dienstag, 8. April 2008

Mit einem neuartigen Power Service namens “pay per view funeral” sorgt gerade das örtliche Krematorium der englischen“ Stadt Southampton für Furore : seit kurzem gibt es dort für Interessierte die Möglichkeit gegen eine Gebühr per Videoübertragung im Internet an einem Begräbnis teilzunehmen. Was auf den ersten Blick skurril und makaber erscheinen mag, macht durchaus seinen Sinn: Im Zuge der Globalisierung sind immer häufiger Familienmitglieder über mehrere Kontinente verteilt und schaffen es einfach nicht zu einem Begräbnis anzureisen. Mit “pay per view funeral” gibt es nun die Möglichkeit quasi live Abschied zu nehmen. Der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. sieht bereits seine…

>> Weiterlesen


Dienstag, 25. März 2008

Als passionierter Schlafforscher freue ich mich immer wieder über Innovationen in diesem Super – Service – Segment: die Hotelkette “Best Western” bietet seit kurzem ein Schlaf – Special für Power Napper an: zwischen 12 und 16 Uhr kann man in ausgewählten Hotels ein Zimmer für den schnellen Schlaf zwischendurch buchen – und das natürlich zum Sondertarif. Eine gute Idee, aber meiner Ansicht nach noch nicht ganz zu Ende gedacht: Damit die Kunden möglichst zügig einschlafen und am Ende pünktlich wieder aufwachen, sollte man einen persönlichen Schlafbegleiter samt Gute Nacht Lied – und Küss Dich Wach Service mitbuchen können. Ich werd…

>> Weiterlesen


Sonntag, 23. September 2007

Als 28 facher Mitarbeiter des Monats weiß ich genau, welch unglaublich erhebendes Gefühl es ist, einen Monat lang aus der Masse der Namenlosen in den Olymp der Dienstleistung aufzusteigen. Der selling sherpa berichtet nun von einem Coffeeshop, der dieses Prinzip ganz einfach umdreht und regelmäßig einen Kunden des Monats wählt !! “On the counter near the register was a prominent frame with a picture of one of their regular patrons noting his selection as “Customer of the Month”. I was impressed by this and wondered how one achieves such an honor. I asked the barista about the selection criteria and…

>> Weiterlesen


Dienstag, 31. Juli 2007

Unglaublich aber wahr: Letzte Woche krieg ich einen Anruf von Familie Gschwendtner aus Neu Isenburg mit folgendem Anliegen: “Herr Nagel wir wollen im August 3 Wochen Urlaub machen, haben aber nur ein sehr kleines Budget zur Verfügung, – können Sie uns da was empfehlen ?” Sag ich: “Na klar, die billigste Reise ist immer noch die, die Sie gar nicht erst antreten! Vom 31.7. bis 21.8. hätte ich da noch was im Angebot – ein Super Sommer Sonder Schnäppchen: für einen absoluten Freundschaftspreis von pauschal nur 250 € mache ich Urlaub für Sie !!! Wenn Sie noch 30 € drauflegen,…

>> Weiterlesen


Samstag, 21. Juli 2007

Kürzlich entdeckte ich in einem Wirtshaus in Gnadenberg / Franken einen Power Service für Musiker: Die Gaststätte zum Kloster ist ein sogenanntes Musikantenfreundliches Wirtshaus d.h. Sänger und Musiker können dort ohne Voranmeldung nach kurzer Rücksprache mit dem Wirt singen und musizieren. Als Gegenleistung erhalten sie eine Brotzeit und Getränke. Ob und was die anwesenden Gäste als Gegenleistung erhalten, hängt wahrscheinlich von der Qualität der musikalischen Darbietung ab – fast schon eine Win-Win Situation ! Ich hab mich auf alle Fälle sehr geärgert, dass ich meine Blockflöte nicht im Kofferraum hatte, um den Service zu testen… Mittlerweile gehört diese aber neben…

>> Weiterlesen


Donnerstag, 28. Juni 2007

Wahnsinn ! Da schlägt mein PowerDienstleister Herz ein Stückchen höher: Einen Super Rabbatt Service gab es am 20. Juni für alle Kunden der Fastfoodkette California Tortilla – vor dem Zahlen konnte jeder Kunde gegen das Kassenpersonal in Stein/Schere/Papier antreten und 1 Dollar Rabbat “erspielen” ! Super Idee – gefunden bei Bernd, der einen solchen Rabbat Service bei Aldi auch mal gern erleben würde – ich würd sagen, das riecht nach einer DienstTagsAktion… Foto via Seth Godin

>> Weiterlesen