Wie doof – Wenn Problemkunden sich selbst neutralisieren
Dienstag, 19. November 2013 - Kategorien: ,

20140214_165850

Neulich passiert: Ich an einer Tankstelle, mein Auto in der Waschanlage – habe deshalb ein paar Minuten Zeit und beobachte folgende Situation:
Der Wagen rechts parkt, Fahrer tankt, zahlt und ist dabei wieder loszufahren. Ein anderer Fahrer kommt inzwischen von links und hält, um gleich an derselben Zapfsäule zu tanken. Fahrer rechts fühlt sich bedrängt – schaltet auf stur, steigt aus, beschwert sich und meint, er könne jetzt nicht mehr wegfahren. Fahrer links schaltet auch auf stur und meint, die Lücke wäre eindeutig groß genug. Der Streit eskaliert – wie 2 Cowboys setzen sich die beiden Bekloppten schließlich in ihre Wägen und warten bis der jeweils andere nachgibt.

Ich habe Zeit und stoppe mit: Ganze 8 MINUTEN und 36 SEKUNDEN starren sich die beiden böse an, fuchteln mit den Armen und warten darauf, dass der andere nachgibt.
Fahrer rechts steigt schließlich aus und rennt in den Tankshop. Der andere hinterher. Dort fordert er die Kassiererin auf, sie solle ihren Chef anrufen, denn der müsse Fahrer links entfernen. Die Kassiererin lacht und sagt “Ne, ne, das müsst ihr schön selber klären;-)”
Beide Fahrer steigen wieder ein und gucken noch böser…

Inzwischen ist mein Wagen in der Waschanlage fertig und ich düse ab…

PS: Muss demnächst mal wieder an der Tanke vorbeischauen – vielleicht sitzen die beiden immer noch da…?


Merken

FacebookTwitterGoogle+


  Zurück zur Übersicht

Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)


Einen Kommentar hinterlassen


  • Kategorien
  • Paper.li


  • feed_banner

  • Zu Diensten auch auf
    Facebook Twitter YouTube XING
    Instagram Paper.li Flipboard Pinterest
  • Archiv