Power Crash – Rettet den Servicepionier !

Montag, 13. April 2009 - Kategorien:

Eieieiei, so bescheuert das klingt, aber bei einem Serverwechsel vor 3 Wochen ist mein Blog samt backups völlig abgeschmiert und in den Untiefen des Internets scheinbar unrettbar versunken. Ich wollte eigentlich ganz spontan von der Kölner Zoobrücke hinterherspringen, habe mir dann aber von einem freundlichen Passanten erklären lassen, dass man sich dabei einen argen Schnupfen holen könnte.  Also sitze ich jetzt wieder brav vor dem Rechner und versuche zu retten, was zu retten ist.  Da wir ohnehin im Zeitalter des downsizing leben, habe ich mich entschlossen zunächst nur möglichst rasch die Essenz des Projekts wiederherzustellen und dann Schritt für Schritt die Inhalte, die mir am Herzen lagen… (archive.org lässt grüßen)

Während die meisten Leute am Wochenende im Garten Ostereier gesucht haben, war ich im google cache unterwegs… da gibt es auch viel zu entdecken…

Oliver Gassner sei Dank habe ich auch einen kleinen, aber sehr feinen und unheimlich fitten  Powerdienstleister gefunden, der mir dabei sehr kompetent unter die Arme greift  🙂

Außerdem habe ich in meinem bloglines feedreader noch alle Artikel bis einschließlich 25.7.2007 aufgetrieben. Wenn zufälligerweise irgendjemand  mein blog  schon vorher  abonniert hat und die  Beiträge noch in einem feedreader gespeichert hat, dann wäre es echt ein Hammer Super Service, wenn ihr mir diese irgendwie  zukommen lassen könntet !”. .. einfach e-mail an info(at)powerdienstleister.de… über Finderlohn könnten wir uns unterhalten…:-)

Kleiner Hinweis noch: “Der Servicepionier” hat jetzt einen neuen feed (http://www.servicepionier.de/blog/feed/) Die alten Beiträge finden sich z.B. in meinem Bloglines feedreader passend zur Lage unter dem “Stottertitel” ddd… – also einfach mal nachgucken, ob da irgendwo noch was rumfliegt…:-)

So, jetzt also erstmal alles auf Start – da es demnächst ein paar neue, interessante Kooperationen geben wird,  passt das schon…

PS: von Beileidsbekundungen bitte ich abzusehen , aber gegen ein paar nette Worte in den Kommentaren hab ich natürlich nichts einzuwenden…


  Zurück zur Übersicht